Melbourne: Teacher Deb Hosking said the school looked at “behaviour as a learning experience”.

“So if you have that ethos and that understanding, then the way that you respond to kids is not going to be to punish,” Ms Hosking said.

Die Individualisierung von Unterricht und ein profunder Wandel, in der Art wie Pädagogen “Strafen” anwenden, kann dazu beitragen, eine ganze Schule zu verändern. Was eine australische Schule von Neurowissenschaftlern gelernt haben, ist kein neuer Hut in der Pädagogik, aber einer, der in den meisten Schulen nie aufgesetzt wird. Wenn SchülerInnen als Einzelpersonen betrachtet und mit eigenen Zielen ernstgenommen werden, wenn Schule die soziale Herkunft nicht als Makel, sondern als Ausgangspunkt begreift, verändert sich das Zusammenspiel zwischen Lehrern und Schülern – und deren Testergebnisse. Was von diesem Programm lässt sich auf Schulen im deutschsprachigen Raum übertragen? Fast alles. systematisches Soziales Lernen hilft dabei die Bildungschancen von Kindern zu verbessern.

Lesen Sie mehr auf: ABC (Australia).

Lessons and programmes informed by neuroscience are helping a school in Australia meet benchmarks for students’ academic and social emotional performance. Students begin each day with breakfast and a visit to the emotion wall, where they indicate how they are feeling. ABC (Australia)

X
X